big five

20/08/15 Veränderung , Vielfalt

004 #Führung #Frage: Wie definiert man eigentlich #Persönlichkeit ?

In vielen Artikeln über Führung wird betont wie wichtig die Persönlichkeit eines Menschen für die Eignung als Führungskraft sei. Doch selten wird erklärt, wie man Persönlichkeit eigentlich definiert? Auch Fragen wie: “Ist Persönlichkeit eigentlich veränderbar” sind hochinteressant, gibt es doch den bekannten Spruch “Hire personality, teach skills”. Die Wissenschaft sagt: “Persönlichkeit kann sich verändern, es wird jedoch dauern.” Daher ist am Sprichwort  schon etwas dran. In dieser und weiteren Führungsfragen möchte ich mehr auf das Thema Persönlichkeit eingehen. Ich beginne mit einer (nicht der einzigen) Definition.

Was sind die “big Five”?

Nach mehreren Jahrzehnten der Persönlichkeitsforschung und durch den Einsatz schnellerer Rechner wurde 1987 durch die  amerikanischen Forscher Paul Costa und Robert McCrae die „big five“ genannten fünf Grundfaktoren herausgearbeitet. Diese sind ein bis heute akzeptiertes Modell, um Persönlichkeiten und deren Ausprägungen zu beschreiben. Auch viele Persönlichkeitstests basieren auf diesem Modell. Es besteht aus fünf Ausprägungen:

  • Extraversion
  • Verträglichkeit
  • Gewissenhaftigkeit
  • Neurotizismus
  • Offenheit

Der deutsche Biologe und Hirnforscher Prof. Gerhard Roth beschreibt in seinem Buch “Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten, Klett-Cotta Verlag) die „big five“ am Beispiele des Faktors „Extraversion“ folgendermaßen:

Continue reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
0 likes no responses