Resilienz

27/02/16 Energie & Balance

#020 #Führung #Frage: Wie Sie Ihre #Resilienz durch #Selbstorganisation verbessern?

In der Führungsfrage #002 habe ich den Begriff der Resilienz bereits erläutert. Eine wichtige Fähigkeit von Führungskräften in der V.U.C.A.-Welt.

Hinfallen und schnell wieder Aufstehen

Wie können Sie die Fähigkeit, nach Rückschlägen schnell wieder aufzustehen und diese positive Energie beizubehalten, selbst weiterentwickeln? Bei der Suche nach Antworten auf diese Frage bin ich auf das Video von Prof. Brian Walker vom Stockholm Resilience Center aufmerksam geworden.

Eine Analogie zur Medizin

und auf den ersten Blick ohne Bezug zu Führung. Aber brilliant, wie er die Essenz herausarbeitet. Es geht um Resilienz von Systemen (Menschen wie auch Ökosysteme wie Städte, Wälder und Organisationen). Daher kann man den Bezug schon herstellen.

Seine beiden Botschaften, wenn es darum geht, die Resilienz von Systemen und damit sich selbst zu verbessern:

  1. Die Grenzen austesten (d.h. Veränderungen als Chance zu sehen und auch persönliche Risiken eingehen, um sich weiterzuentwickeln)
  2. Feedback analysieren und verstehen (d.h. Rückmeldungen des Systems selbst einholen (erfordert auch Mut, da es ja nicht immer angenehm sein muss), richtig einzuordnen und seine Handlungen klugerweise daran auszurichten)

Und das wiederum sind zwei Botschaften, die auch eine interessante Inspiration für jede Führungskraft sein können.

 

 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
0 likes no responses
20/08/15 Energie & Balance

003 #Führung #Frage: Kennen Sie den Begriff der #Resilienz ?

Ein weiteres “in-Wort” welches derzeit auch Hochkonjunktur in den diversen Führungskräfteseminaren hat, ist “Resilienz”. Daher möche ich heute erläutern was Resilienz bedeutet und ob man Resilienz selbst bei sich ausbilden kann?

Ist Resilienz angeboren oder kann man sie erlernen?

Neueste Forschungen konnten nachweisen, dass die früh-kindliche Entwicklung eine wesentliche Rolle dabei spielt, Resilienz zur Bewältigung schwieriger Lebenssituationen zu entwickeln. Die ersten drei Lebensjahre sind hierbei sehr prägend. Das Grundpotential für Resilienz ist also individuell gegeben. Trotzdem kann jeder auf seinem/ihrem individuellen Potential aufbauen und die eigenen Resilienzfähigkeit ausbauen. Durch eine positive Grundhaltung. Und die kann man erlernen. Im Video erläutert Prof. Dr. Jutta heller die 7 Schlüssel zur Resilienz.

 

 

Das Wort Resilienz hat nach der Wirtschaftskrise 2008/2009 auch im Kontext der Unternehmensführung und Persönlichkeitsentwicklung einen bemerkenswerten Bekanntheitsgrad erreicht. Wir wissen ja alle, im Laufe eines Berufslebens wird es immer Situationen finden, auf die man nicht vorbereitet ist. Und man kann nicht immer gewinnen sondern wird evtl. auch mal „auf das falsche Pferd setzen“ und Niederlagen einstecken.

Nach (vermeintlichen) Niederlagen schnell zurückkommen

Dann kommt es doch darauf an, sich schnell und unvoreingenommen darauf einzustellen. Möglichst schneller als die Anderen. Nach Niederlagen schnell wieder aufzustehen, die Dinge als Herausforderung sehen und nicht als Gefahr oder Belastung, das zeichnet die mentale Stärke von erfolgreichen Führungskräften aus. Eine Fähigkeit, die insbesondere in turbulenten Zeiten sehr nützlich ist.

Wie ist Resilienz definiert? Continue reading

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
0 likes no responses